FN gepruefter Betrieb
Mitglied im PSH

Kennzeichung FN-geprüfter Betriebe

Unser Betrieb wurde von der FN gekennzeichnet als:

  • FN-geprüfte Pferdehaltung
  • FN-geprüfter Pensionsbetrieb °°°
    • unsere Grund-Punktzahl hätte für °°°°° ausgereicht.
      Für °°°° und °°°°° gibt es aber einige Teil-Bereiche, in denen man Mindest-Punktzahlen erreichen muss,
      uns fehlen derzeit 15 von 30 Punkten bei "Pferde-Wellness".
      Bis zur nächsten Prüfung 2010 werde ich also wohl meinen Stolz aufgeben
      und für unsere Offen-Laufstall-Pferde ein Solarium installieren ... ;-)
  • FN-geprüfte Westernreitschule °°   -   der 2.° neu am 18.11.08 freu :-)
    Ausser dem/der Trainer B - Westernreiten
    erfüllten wir bereits bei der ersten Überprüfung unseres Betriebs alle Anforderungen für die Reitschule Westerneiten °°.
    Da wir damals nur :-) 2 Trainer C - Westernreiten waren, erhielten wir zunächst nur einen °.
    Nachdem Silke nun Trainer B - Westernreiten ist, erhielten wir nun unseren 2.°.

    Wir bedanken uns bei den für die Betriebe verantwortlichen Mitarbeitern beim Pferdesportverband Schleswig-Holstein und bei der FN dafür, dass diese Erweiterung der Kennzeichnung unseres Betriebes so einfach abgelaufen ist, wie wir sie uns erhofft hatten - wir dürfen nun auf unser Schild einen weiteren ° aufkleben und müssen nicht für viel Geld ein neues Schild bestellen.
    Es geht also auch bei der FN "einfach".


Die folgenden Informationen zu den Betriebs-Kennzeichnungen haben wir der Öffnet externen Link in neuem FensterWebseite der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) entnommen:


Öffnet externen Link in neuem FensterKennzeichnungen Pferdebetriebe

Auf die Qualität kommt es an! Ob jemand ein gutes Zuhause für sein Pferd sucht, Reiten lernen möchte, ein Pferd kaufen oder ausbilden lassen will oder einfach Reiterurlaub machen möchte: Bei der Auswahl des Anbieters spielt die Qualität eine Rolle. Nun ist Qualität aber nicht gleich Qualität. Lassen Sie sich die Güte Ihres Betriebes nach bundesweit einheitlichen Standards zertifizieren. Mit dem Kennzeichnungssystem der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) können Sie sich Ihren Kunden gegenüber als kompetenter Partner mit Ihrem Angebot darstellen.
Dem Pferdesportler hilft die FN-Kennzeichnung, einen Betrieb zu finden, der das passende Angebot für seine individuellen Bedürfnisse bereithält und seinen speziellen Wünschen entgegenkommt. Ob Sie eine Pensionspferdehaltung, eine Reitschule, einen Ausbildungsbetrieb, einen Turnier- oder Zuchtbetrieb unterhalten, das kann Ihr Kunde dann schon anhand des FN-Schildes leicht erkennen. Kennzeichnen lassen kann sich jeder, der einen Pferdebetrieb unterhält, gleichgültig, ob der Träger ein Verein ist, der Eigentümer ein Gewerbe betreibt oder Landwirt ist.

Öffnet externen Link in neuem FensterGrundschild Pferdehaltung

Vereine bzw. Betriebe, die über eine fachgerechte Pferdehaltung verfügen, können mit dem FN-Grundschild "Pferdehaltung" gekennzeichnet werden, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.
Für eine Kennzeichnung mit dem "Grundschild Pferdehaltung" sind u. a. folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Der Betriebsleiter muss den Nachweis der Sachkunde in der Pferdehaltung erbringen.
  • Im Betrieb müssen mindestens zwei Pferde aufgestallt sein.
  • Sämtliche im Betrieb aufgestallte Pferde müssen sich in einem guten Allgemein- und Pflegezustand befinden.
  • Die Stallungen müssen hell, luftig und trocken sein. Laufställe und Boxen müssen ausreichend groß sein. Die Richtwerte für Haltungsformen können den Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 4 entnommen werden.
  • Dem Bewegungsbedarf der Pferde ist ganzjährig Rechnung zu tragen. Hierfür muss ausreichend Fläche (Weiden, Paddock, Reitplatz u.s.w. ) zur Verfügung stehen.
  • Neben den gesetzlichen Unfallversicherung ist eine angemessene Haftpflichtversicherung nachzuweisen.


Öffnet externen Link in neuem FensterKennzeichnung als FN-geprüfter Pensionspferdebetrieb

Als "Pensionspferdebetrieb" können Vereine/Betriebe gekennzeichnet werden, die die Kriterien für die Kennzeichnung mit dem FN-Grundschild "Pferdehaltung" erfüllen und Pensionspferdehaltung betreiben und bestimmte zusätzliche Voraussetzungen erfüllen.
Zusätzliche Voraussetzungen für eine Kennzeichnung sind:

  • der Leiter trägt die Verantwortung für den gesamten Pferdebestand
  • der Betrieb muss mindestens zwei Gastpferde aufstallen können bzw. aufgestallt haben
  • wenn Reit- und/oder Fahrpferde in Pension genommen werden, ist ein fest umzäunter, geeigneter Trainingsplatz nachzuweisen
  • eine Sattelkammer muss vorhanden sein

Die Kennzeichnung der Pensionspferdebetriebe erfolgt durch die Vergabe von Punkten (drei bis fünf Punkte). Die Punktevergabe für Leistungs- und Serviceangebote des Betriebes sind im Kennzeichnungsantrag für Pensionspferdebetriebe geregelt.

Öffnet externen Link in neuem FensterFN-Geprüfte Schulen

Als FN-geprüfte Schule können nur Vereine/ Betriebe gekennzeichnet werden, die die Kriterien für die Kennzeichnung mit dem "Grundschild Pferdehaltung" erfüllen. Bei der Kennzeichnung als Schule gibt es fünf verschiedene Ausbildungsniveaus, die mit einem bis vier Punkten oder mit fünf Punkten, als Fachschule, klassifiziert werden. Ferner besteht die Möglichkeit der Kennzeichnung als FN- geprüfte Reitschule-Breitensport. Die Schulen unterliegen den Ausbildungsrichtlinien der Deutschen Reiterlichen Vereinigung beziehungsweise den Richtlinien der zuständigen Anschlussverbände. Die Voraussetzungen für die verschiedenen Niveaus beziehen sich auf die Qualifikation des Ausbilders, der Pferde sowie die Gebäude und Anlagen.
Bei allen Schulen sollte ein Unterrichtsraum existieren und die Gesamtanlage sich in einem gepflegten Zustand befinden. Ferner muss jede Schule die Möglichkeit zur Ausbildung im Gelände und zu Ausritten/ Ausfahrten in qualifizierter Begleitung haben.