FN gepruefter Betrieb
Mitglied im PSH

Thorge Steffens (Trainerassistent im Westernreitsport)

(geb. 1991)

Im Sommer 2000 kam mir die Idee: Ich will reiten!
Also suchten wir einen Reitstall. Wir fanden den Reit- und Fahrverein Wilster, wo ich zu nächst einmal anfing mit Longenunterricht. Es brachte Spaß aber ich wollte gerne „richtig“ reiten. 

Anfang 2001 hatte ich dann die Möglichkeit in einer reinen Jungsgruppe bei Monika Schreiber in Krempermoor  zu reiten und ich ergriff diese Gelegenheit.

2003 erzählte uns eine Nachbarin, dass bei uns im Dorf ein Haflinger eine neue Reitbeteiligung suchte. Wir  guckten uns den uns unbekannten Stall im Dorf an und ich entschied mich dafür, den Haflinger zu reiten.  So kam ich zum Westernreiten und zu Silke und Kai.
Ich bekam den Haflinger „Gysmo“ (Wembley) als Pflegepferd. Er ist ein ruhiges und absolut verlässliches Pferd, das gefiel mir.
Ich nahm regelmäßig mit viel Spaß bei Silke Unterricht. Nach einiger Zeit ermutigte Silke mich, auf einem Turnier zu starten. Da dies mit Gysmo nicht möglich war, startete ich mit Cheyenne, einem Pferd von Silke und Kai.
Das Turnier in Fahrenkrug war toll und begeisterte mich so, dass wir nach einem passenden Pferd für mich suchten.
Mein Wunschpferd war ein Haflinger.
Nach kurzer Zeit und einigen Proberitten fanden wir 2005 durch Zufall nach schon drei Monaten einen "Haffi", der für mich perfekt war.

So kam mein Haflinger „Blitz“ (Abendblitz) in unsere Hof-Familie.  
Zu Beginn konnte er lediglich die Grundgangarten und einige Trailübungen, aber mit Unterstützung von Silke lernten wir schnell.

2006 startete ich dann mit Blitz mein erstes Turnier. Es folgten noch sehr viele mit guten Erfolgen.

Heute reite ich in der Leistungsklasse 2 und ich freue mich auf mein erstes Jahr bei den Erwachsenen.


2007 bestand ich die Prüfung zum "Bronzen Westernreitabzeichen".

Als Kai begann, Rinderkurse zu geben, nahm ich auch teil und war begeistert. 2008 startete ich dann das erste Mal bei der Versatility Ranchhorse Competition in Wenden.

Bei mir steht  der Spaß im Vordergrund.
So mache ich mit Blitz mal hier mal da etwas, zum Beispiel waren wir Darsteller in einer Filmdokumentation des ZDF im Rahmen der Senderreihe „terra-x“. Wir mussten als Steinzeitmenschen verkleidet mit Pfeil und Bogen reiten.
Oder im Winter bei viel Schnee fahren wir Schlitten, d. h. „Blitz“ galoppiert mit einem Schlitten im Schlepptau über die Weide. Ein Mordsspaß!
Auch  spielen  wir gern Pferde-Fußball, gehen im Winter zum Springen und reiten durch die Lande- oder fahren nach St. Peter-Ording, um wie der Schimmelreiter an der Nordsee über den Strand zu jagen.

2009 bestand ich dann bei Detlef Wenck die Prüdung zum Trainerassistenten ...

... und helfe Silke nun beim Unterricht.